Willst du deinen Evernote Workflow aufs nächste Level katapultieren? – Ein Interview mit Pascal Held

Evernote ist ein Programm mit welchem du nahezu unbegrenzte Möglichkeiten hast. Gestartet als simples Notizprogramm, kamen mit der Zeit immer mehr Features und Ideen für Anwendungsgebiete hinzu.

Ich habe die auf meinem Blog bereits eine Möglichkeit gezeigt wie du direkt mit Evernote Bloggen kannst.

Heute willst ich aber einen Schritt weitergehen. Ich möchte dir jemanden vorstellen der großes mit Evernote vorhat. Wenn du bisher schon produktiv mit Evernote arbeiten konntest, dann musst du ihn kennenlernen und dir sein Produkt angucken. Mit ihm und seinem Produkt, Filterize, wirst du zu einem produktiven Held. Zu einem Evernote Held. Aus diesem Grund freue ich mich ihn heute hier begrüßen zu dürfen.

Ladies and Gentlemen, bitte begrüßen Sie… Pascal Held!

Automatisierungen als Rakete für deinen Evernote Workflow

Merlin

Hallo Pascal, ich freue mich dich heute hier zu haben. Zum Start, stelle dich doch bitte einmal meinen Lesern vor. Wer bist du, wo kommst du her?

Pascal

Hallo Merlin, erstmal vielen Dank für die Einladung zu diesem Interview. Wie von dir schon erwähnt ich bin Pascal Held und ein unheimlich fauler Informatiker 😉.

Ursprünglich komme ich aus dem Ruhrpott, da meine Eltern nach der Wende aber nach Erfurt gezogen sind, bin ich dort aufgewachsen. Zum Studium hat es mich dann nach Magdeburg verschlagen, wo ich Informatik studiert habe und anschließend auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war.

Faul und Informatiker ist übrigens eine super Kombination, ich schreibe mir regelmäßig Programme, um Dinge auf die ich keine Lust habe automatisch erledigen zu lassen.

Merlin

Dein Service beziehungsweise Unternehmen befasst sich damit Evernote Workflows zu automatisieren um den Nutzer produktiver zu machen. Wie kommt man auf eine solche Idee?

Pascal

Angefangen hat es mit meinem Inbox Zero Projekt. Ziel war es mein Mailpostfach auf 0 Mails zu bekommen. Nun gut, Evernote ist ein super Tool um alles mögliche zu archivieren und so habe ich angefangen meine Mails dort abzulegen, bzw nachdem ich sie gelesen habe automatisch von meinem Mailpostfach ins Evernote zu verschieben. Mit dem Resultat, dass mein Posteingang tatsächlich sehr häufig leer war, mein Eingangsnotizbuch im Evernote aber nun dafür überquoll. Dann habe ich mir Scripte geschrieben, die einige wiederkehrende Nachrichten automatisch sortieren, bis ich dazu gekommen bin, dass ich lieber eine grafische Oberfläche hätte, bei der ich die Regeln einfach konfigurieren kann. Schnell erkannte ich, dass auch andere davon profitieren könnte und so entwickelte sich Filterize, ein Dienst der es erlaubt die Notizverwaltung innerhalb von Evernote zu automatisieren. Durch Kontakt zu anderen gibt es mittlerweile neben den einfachen Verarbeitungsautomatisierungen auch die Möglichkeit Vorlagen oder Übersichtslisten zu automatisieren.

Merlin

Soll das ganze bei Evernote bleiben oder möchtest du einen solchen Service auf für andere Programme bieten? Evernote’s größtem Konkurrenten OneNote zum Beispiel?

Pascal

OneNote ist natürlich eine offensichtliche Erweiterungsmöglichkeit. Immerhin bietet es auch eine ähnliche Notizverwaltung wie Evernote. Nichtsdestotrotz, liegt mein Fokus im Moment bei Evernote. Wenn der Markt irgendwann mal gemeistert sein sollte folgt vielleicht auch eine Erweiterung für OneNote oder andere Notizplattformen. Im Moment möchte ich aber die Evernote Nutzer glücklich und produktiver machen.

Merlin

Willst du uns ein paar Insights gewähren? Was hast du so auf der Roadmap spannendes für die Zukunft von Filterize zu stehen?

Pascal

Ein großer Punkt der mittelfristig ansteht ist eine Vereinfachung der Templates/Vorlagen. So soll es viel einfacher möglich werden Vorlagen zu definieren und diese dann in den Notizen zu nutzen. Ansonsten bin ich auch immer offen für Wünsche und Anregungen aus der Community. Nur durch diesen Input kann ich ein Service schaffen, der euch allen hilft produktiver zu werden.

Merlin

Ich fand es wirklich sehr spannend, zu Hören, was du mit Filterize alles anstellen kannst. Außerdem finde ich es sehr bemerkenswert einen Dienst wie Evernote, der schon wirklich der Hammer ist, noch weiter zu optimieren.

Gibt es noch etwas was du mir und meinen Lesern mitteilen möchtest?

Pascal

Ich möchte deinen Lesern noch einen kleinen Bonus anbieten, wenn sie Filterize ausprobieren wollen. Jeder User kann Filterize 30 Tage mit all seinen Funktionen testen und wenn ihr innerhalb dieser 30 Tage euch für Filterize Premium entscheidet, bekommt ihr 5€ Rabatt auf den ersten Jahrespreis. Dazu einfach den Coupon-Code MERLIN-5 eingeben. Außerdem möchte ich mich gerne bei dir und all deinen Lesern bedanken und hoffe, dass ich dem ein oder anderen die Notizverwaltung erleichtern kann. Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne über die Filterize Website.

Fazit

Wow! Also ich fand das Interview wirklich spannend! Und du?

Wenn du Evernote entweder beruflich nutzt oder einfach nur am überlegen bist mehr mit Evernote zu machen, dann schau dir Filterize unbedingt mal an.

Ansonsten bleibt mir nichts anderes mehr als dir viel Erfolg zu wünschen.

PS: Wenn dir das Interview gefallen hat und du Pascal dabei unterstützen möchtest noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, dann teile diesen Artikel doch bitte.

(Visited 162 times, 1 visits today)

Hinterlasse deine Meinung zum Thema