Ultimative Planung mit der Alpen Methode erreichen

Um jeden Tag eine Struktur und Planung in den Alltag zu bekommen, ist es wichtig eine Tagesplanung zu machen wie die Alpen Methode sie dir bieten kann.

Es gibt wichtige Punkte die jeden Tag beachtet werden sollten. Die Alpen Methode hilft dir dabei einen klaren Prozess zu haben an dem du dich lang hangeln kannst.

Ich möchte dir im folgenden die einzelnen Punkte der Alpen Methode vorstellen, um zukünftig eine ultimative Tagesplanung zu haben.

Darüberhinaus habe ich weitere Beispiele für dich vorbereitet, bei denen du die Alpen Methode anwenden kannst. In vollem Umfang oder Teile davon, um den entsprechenden Themenbereich mit festen Prozessen zu unterstützen und Monitorings zu ermöglichen, damit die Qualität deiner Arbeit gleichbleibend ist oder verbessert werden kann.

Die Alpen Methode bei der Tagesplanung

Wenn du bisher nichts von der Alpen Methode gehört oder gelesen hast, kann ich dir die Verwirrung nehmen. Es hat nichts mit der Gebirgskette zu tun. 😉

Die Methode setzt sich aus den einzelnen Buchstaben zusammen die ich dir im folgenden aufzeigen möchte.

A – Aufgaben notieren

Du solltest alle Aufgaben die anfallen sofort notieren. Am besten hast du hierfür eine separate Liste auf deiner To-Do-Liste um die notierten Aufgaben am Tagesende entsprechend in die passenden Projekte zu übertragen.

Grundsätzlich ist es aber wichtig am Abend alle Aufgaben für den kommenden Tag aufzuschreiben und dir somit eine Auflistung für die Tagesplanung zu haben.

L – Länge/Dauer schätzen

Du nimmst dir die gerade erstellte Liste vor und überprüfst die einzelnen Aufgaben. Für gewöhnlich solltest du bereits Erfahrung mitbringen und somit gut einschätzen können wie lange die Aufgabe zur Abarbeitung benötigt.

Notiere die geschätzte Zeit neben jeder Aufgabe um eine Übersicht der allgemeinen Zeit zu bekommen die du am folgenden Tag in etwa managen musst.

P – Pufferzeiten einplanen

Der wichtigste Punkt nach meiner Meinung. Wenn du deine Slots für den kommenden Tag planst solltest du genau darauf achten die 60/40 Regel einzuhalten.

Dabei besteht der Fokus darauf, nur 60% deiner Zeit zu verplanen und 40% für unvorhergesehene Tätigkeiten frei zu halten. Notfälle und neu aufkommende Aufgaben gibt es immer und kommen am liebsten dann, wenn du nicht damit planst. Also bereite dich vor und halte dir extra Zeit frei.

E – Entscheidungen treffen

Mit der vollständigen Übersicht und benötigten Zeit kannst du nun mit Hilfe der Eisenhower Matrix entscheiden, wie du deine Aufgaben priorisieren willst. Dabei solltest du nach folgendem Prinzip vorgehen.

  1. Entscheide welche Aufgaben nötig sind und welche Aufgaben so unwichtig sind, dass du sie auch ignorieren und löschen kannst. (nutze hierfür auch das Paretoprinzip um die Wichtigkeit einzuschätzen.)
  2. Im nächsten Schritt solltest du entscheiden welche der verbliebenen Aufgaben von dir persönliche erledigt werden sollten und welche auch delegiert werden können. Alle zu delegierenden Aufgaben sollten umgehend abgegeben werden und somit aus deiner Liste verschwinden.
  3. Im letzten Schritt geht es nur noch darum zu schauen ob die verbliebenen Aufgaben so wichtig sind, dass du umgehend handeln musst oder ob du noch Zeit hast um die Aufgaben zu terminieren.

Die letzten Aufgaben können nun entsprechend in die Slots des folgenden Tages eingetragen werden.

N – Nachkontrolle

Im Bereich der Nachkontrolle solltest du dir täglich, aber spätestens wöchentlich deine Performance anschauen und überprüfen wie deine Tagesplanung funktioniert um eventuelle Missstände und Schwachstellen direkt auszumerzen und zu korrigieren.

Die Alpen Methode beim Goal- und Habitmanagement

Jeder von uns, egal wie beschäftigt, hat 2 Themenpunkte im Leben. Die persönliche Zielsetzung und das managen deiner Routinen und Gewohnheiten.

Um dabei einen festen Prozess in deinen Alltag zu integrieren kann dir die Alpen Methode die nötigen Rahmenbedingungen schaffen.

Sowohl bei der Zielsetzung, als auch bei der Integrierung neuer Gewohnheiten startet der Prozess damit das Ziel zu notieren um einen Punkt zur Orientierung am Horizont zu haben.

Um Länge einzuschätzen solltest du dir Gedanken darum machen wie weit du von deinem Ziel entfernt bist und in wie viele Etappen du das Ziel herunterbrichst. Am besten solltest du dir diesen Prozess einmal visuell darstellen und einschätzen in welchen Abständen du deine Zwischenziele erreichen kannst um letztlich auf das endgültige Ziel zuzusteuern.

Bei der Planung der Etappen solltest du einen gewissen Rahmen lassen um freie Zeiten zu haben. Manchmal kommen wichtige Aufträge dazwischen und halten dich davon ab an deinen Zielen zu arbeiten. Um also nicht dein gesamtes Ziel über Bord zu werfen solltest du lieber dafür sorgen im vornherein einen Puffer festzulegen.

Während deinem Weg zum Ziel kommst du vermutlich immer wieder an neuen Weggabelungen vorbei die eine Entscheidung von dir erwarten. Um dann nicht sinnlos im Nexus zu schweben und das Ziel aus den Augen zu verlieren solltest du dein Ziel immer vor Augen haben und entsprechend diesem Ziel deine Entscheidungen treffen.

Und schlussendlich ist es wichtig bei jeder erreichten Etappe den bisherigen Verlauf zu betrachten und mögliche Fehler oder Missstände aufzudecken. Nur auf diesem Weg kannst du erfolgreich weiter gehen und einen Weg ohne Steine erwarten.

Fazit

Die Alpen Methode hilft dir dabei einen gut strukturierten Prozess für deine Planung zu schaffen.

In teilen werden dir die einzelnen Punkte der Alpen Methode immer wieder unterkommen, sobald du dich mit den Themen Selbst- und Zeitmanagement beschäftigst.

Punkte die du unbedingt beachten solltest und bei jeder Handlung anwenden solltest sind die Punkte APN.

Du solltest immer jede deiner Aufgaben, Ideen und Gedanken notieren um so immer einen klaren Geist zu haben und gleichzeitig nichts zu vergessen. Die Pufferzeiten sind immer wichtig um ein solides Stressmanagement betreiben zu können. Pufferzeiten helfen dir außerdem dabei deine wichtigen Aufgaben nicht dringend und dann dem Status abgelaufen zu verfallen.

Ich wünsche dir auf deinem weiteren Weg Erfolg.

Dein Fan, Merlin

(Visited 121 times, 1 visits today)

Hinterlasse deine Meinung zum Thema