Bei der Tagesplanung geht häufig viel Zeit verloren, du musst überlegen welche Aufgaben du alle zu erledigen hast, alles notieren, danach sortieren und strukturieren und letztlich mit Prioritäten versehen. Mit der 1-3-5 Regel geht dieser Prozess wesentlich einfacher und ist in einem fertigen Rahmen um Überforderung und Verzettelung zu vermeiden.

Wenn du eine fertige Evernote Vorlage für die 1-3-5 Regel haben willst, klick hier! 


 

Bei der Umsetzung dieser Methode ist es absolut wichtig, dass du ganz klare Prioritäten in deinem Leben gesetzt hast. Mehr darüber erfährst du hier.

 

Die 1-3-5 Regel liefert dir einen Rahmen für deine Tagesplanung und ist in wenigen Minuten fertig erstellt. Gemäß der 60/40 Regel solltest du deinen Tag nur zu 60% verplanen um die restliche Zeit für spontanes und Erholungsphasen freizuhalten. Nach der Durchführung der 1-3-5 Regel hast du die 60% voll und kannst dich ganz der Abarbeitung deiner Aufgaben widmen.

 

Schauen wir und also einmal an wie die Regel funktioniert und wie du sie umsetzen kannst.

 

Die Umsetzung der 1-3-5 Regel

 

Wir lüften nun das Geheimnis hinter der Methode und den Zahlen.

 

Zusammengerechnet steht die 9 für insgesamt 9 Aufgaben die du am heutigen Tag erledigst und fest einplanst.

 

Dabei ist der Vorgang der folgende.

</br

Du notierst eine Aufgabe mit der absolut höchsten Priorität. Diese wird sofort nach der Planung angefangen und zu Ende gebracht. Die 1 steht in diesem Fall also für Sehr Wichtig. Zu dieser Priorität können Kundengespräche, Webinare, Coachings oder andere Tätigkeiten, die in direkter Korrelation zum Wachstum deines Business und Umsatzes stehen, geplant werden.

 

Im zweiten Schritt notierst du drei Aufgaben die eine mittlere Priorität haben und direkt im Anschluss bearbeitet werden. Die Stufe der Priorität liegt in diesem Fall bei Wichtig. Das veröffentlichen von Content, Planung oder Durchführung von Interviews oder die Planung beziehungsweise Fertigstellung von neuen Produkten.

 

Im letzten Schritt notierst du dir 5 weitere Aufgaben zur Erledigung. Die Priorität dieser Aufgaben liegt bei Gerade so Wichtig und ist somit noch im Bereich des Möglichen. Hierbei sollten eher kleinere, schnell zu erledigende Aufgaben zu Ende des Tages notiert werden. Das checken von Mails, Social Media kann beispielsweise dazugehören.

 

Die Umsetzung dieser Methode hat einen ganz klaren Fokus darauf zuerst die Tätigkeiten auszuführen, die dein Business maßgeblich weiterbringen, im Anschluss Tätigkeiten die ein Investment für dein Business sind und dafür sorgen das du nachhaltig und langfristig davon profitierst und am Ende typische Admin Aufgaben wie das checken und beantworten von Mails und Social Media Anfragen.

 

Jetzt bist du dran! Wie planst du deine Tage? Verzettelst du dich dabei häufig oder schaffst dein Arbeitspensum nicht? Schreib deine Erfahrungen in die Kommentare.

 

PS: Wenn du Hilfe bei der Umsetzung eines Systems brauchst um langfristig und nachhaltig mehr Zeit, Leistung und weniger Stress zu haben dann buche dir am besten gleich jetzt ein kostenfreies Strategiegespräch mit mir.
Quellennachweis Artikelbild: Photo by Estée Janssens on Unsplash

Pin It on Pinterest