Jeder Mensch, auch Du, ist eine Marke. Im Laufe unseres Lebens nutzen wir unsere Marke um uns zu vermarkten. Häufig unbewusst und dennoch tun wir es. Im Artikel, oder der Podcast Folge, gehe ich näher auf das Thema ein und gebe Dir Tipps, wie Du das ganze nutzt um eine bessere Performance an den Tag zu legen.


Du kannst dir den Artikel auch als Podcast Folge anhören. ⬇️

https://anchor.fm/merlin-mechler/episodes/Wieso-ein-klares-Markenstanding-so-wichtig-ist-e3s163


Hast du ein Markenstanding?

Anders gesagt,

Hast du eine klare Vorstellung davon, wofür du stehst und wogegen du bist?

Genau das ist dein Standing.

Es ist wie dein USP.

Denn mit all den anderen Facetten, die dich einzigartig machen, als Mensch, als Marke und als Geschenk für die Welt, mit all diesen Dingen, bildet sich dein Alleinstellungsmerkmal und schlussendlich auch deine Marke.

DU und jeder andere Mensch auf dieser Welt ist wie ein Diamant.

Am Anfang roh, ungeschliffen und absolut nicht einzigartig. Doch umso mehr du dich mit dir beschäftigst, desto weiter schleifst du an dir selbst herum.

Bis du letztlich ein glasklarer und lupenreiner Diamant bist.

Deine Marke ist nicht nur geschaffen. Sie ist in allen Facetten und Zügen ausgearbeitet.

Gehen wir aber nochmal etwas zurück.

Das Standing ist hierbei ein sehr wichtiger erster Schritt.

Das Standing hilft dir, in unterschiedlichen Bereichen deines Lebens, die richtigen Wege einzuschlagen.

Hierfür habe ich einmal zwei kurze Beispiele.

Wie dein Standing deine Beziehungen beeinflusst

Beziehungen. Egal ob Liebesbeziehung oder Freundschaft.

Du kennst sicherlich auch Beziehungen aus Deinem Leben, bei denen Du Dir nachträglich wünschst, diese nicht eingegangen zu sein.

Oft liegt das damit zusammen, dass wir nicht wissen wer wir sind. Was uns wichtig ist und welches Standing wir haben.

Kleines Beispiel:

Wenn du das Standing hast, Vegan zu leben um nachhaltige Ernährung etc in die Welt zu tragen, ist es nicht förderlich, wenn dein bester Freund oder deine neue Freundin bzw dein neuer Freund der absolute Fleisch Junkie ist und jeden Tag bei McDonalds isst.

Letztlich werden beide Seiten nicht glücklich.

Verstehst du was ich meine?

Ich möchte dir noch ein weiteres Beispiel geben.

Wie dein Standing deine Arbeit beeinflusst

Von klein auf werden wir dazu animiert uns anzupassen. Alle gleich, keine Ecken oder Kanten.

Wenn wir in der Oberschule sind und langsam zum Abschluss kommen, wird dem Thema Bewerbung und Praktika eine große Rolle zugesprochen.

Ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen ich immer den Ratschlag gehört habe, sich für eine Ausbildung bei allen und zwar wirklich allen Firmen zu bewerben, die den gewünschten Ausbildungsplatz anbieten.

Wenn das 500 Firmen sind ist das gleich viel besser, weil dann die Chance höher ist, irgendwo genommen zu werden.

Aber mal ehrlich. Willst du in einem Unternehmen arbeiten, welches komplett gegen deine Prinzipien arbeitet?

Dessen Unternehmensstanding absolut gegen deine Ansichten verstößt?

Wenn es egal ist, dann würden Veganer doch auch ohne zu meckern bei McDonalds arbeiten.

Oder Pazifisten in einer Waffenfabrik. Oder?

Hier siehst du ganz klar, wieso ein Standing so wichtig ist.

Noch ein Beispiel von mir und meinem Standing.

Ich würde, auch nicht bei mehreren Millionen Monatslohn, für ein Unternehmen arbeiten, wo ich die Komplexität und Verschwendung von Ressourcen schon 200 KM gegen den Wind riechen kann.

Wenn ich mich doch dafür entscheiden würde, gegen meine Prinzipien zu handeln wird es auf zwei Arten ausgehen.

  1. Ich verliere mich völlig und werde absolut unglücklich, weil ich nicht mehr weiß was überhaupt ist und was für einen Sinn es überhaupt gibt. Sinnkrise ist also vorprogrammiert.
  2. Du machst so viel Dampf und Stress in dem Unternehmen und rebellierst gegen die bestehenden Prinzipien, das du letztlich das Unternehmen schädigst oder dir selbst.

Beide Fälle führen also in eine Sackgasse und sollten daher gemieden werden.

Übrigens! Wenn du dein Standing kennst, kannst du nach geeigneten Unternehmen suchen, die ein gleiches Standing haben und somit wesentlich intuitiver in der Bewerbung agieren, direkt auf Gemeinsamkeiten eingehen und somit wesentlich mehr Relevanz beweisen, als andere Bewerber.

Du siehst also, wie wichtig es ist, die eigenen Prinzipien zu kennen udn ein klares Markenstanding zu erschaffen.

Jetzt bist du dran! Hast du bereits ein Markenstanding erarbeitet? Teil deine Erfahrungen oder Fragen gerne in den Kommentaren.

Pin It on Pinterest